Heinrich Heine

De Wikipedia
Saltar a: wampuña, thaqaña
Heinrich Heine (1797 -1856)

Christian Johann Heinrich Heine (* Düsseldorf, 1797 mara 13 uru Jallu qallta phaxsin yuritayna — † Paris, 1856 mara 17 uru Anata phaxsin yuriwi) Flag of Germany.svg Alimaña jacha marka qillqiri.

Qillqanaka[trukaña | chimp askichaña]

  • Gedichte, 1821
  • Tragödien, nebst einem lyrischen Intermezzo, 1823
  • Reisebilder, 1826-31
  • Die Harzreise, 1826
  • Ideen, das Buch le Grand, 1827
  • Englische Fragmente, 1827
  • Buch der Lieder, 1827
  • Französische Zustände, 1833
  • Zur Geschichte der neueren schönen Literatur in Deutschland, 1833
  • Die romantische Schule, 1836
  • Der Salon, 1836-40
  • Ludwig Börne: Eine Denkschrift, 1840
  • Neue Gedichte, 1844
  • Deutschland. Ein Wintermärchen, 1844
  • Atta Troll. Ein Sommernachtstraum, 1847
  • Romanzero, 1851
  • Der Doktor Faust, 1851
  • Les Dieux en Exil, 1853
  • Die Harzreise, 1853
  • Lutezia, 1854
  • Vermischte Schriften, 1854

Aruskipäwi[trukaña | chimp askichaña]

Juk'amp Jach'aq'achxat yatiyäwinaka[trukaña | chimp askichaña]